13.01.2022

Landhaus Walter kurz vor der Insolvenz

Das Landhaus Walter im Hamburger Stadtpark ist weit über die Grenzen Winterhudes bekannt. Berühmt für den größten Biergarten Hamburgs hat das von Fritz Schumacher entworfene Gebäude sogar den Krieg überlebt. Nun stellt die Pandemie die Betreiber vor existenzielle Schwierigkeiten. Im vergangenen Jahr brachen durch Corona rund 75 Prozent der Umsätze ein.

Investoren gesucht

Die Betreiber haben aus diesem Grund ein sogenanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Dadurch können Eigentümer versuchen, sich zu sanieren, ohne Insolvenz anzumelden. Ziel dabei ist es, die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes wiederherzustellen, um langfristig wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Aus diesem Grund sind die Eigentümer des Landhaus Walter und ein beauftragter Rechtsanwalt auf der Suche nach Investoren, die sich an der Sanierung beteiligen wollen. Derzeit hat das Restaurant vorübergehend geschlossen.