Top-Liste

In diesen Restaurants genießt man die Grünkohlzeit

Blumenkohl, Rosenkohl, Helmut Kohl. An dieser Stelle könnte man wahrscheinlich noch etliche Kohls, Kohle oder vielleicht auch Kohli aufzählen. Diese Top-Liste dreht sich allerdings um den einzig Wahren – den Grünkohl

Sortierung alphabetisch nicht nach Platzierung, November 2021

Anno 1905

Geschichtsträchtiger Grünkohl

Der Name lässt es schon erahnen: Das Anno 1905 ist alt. Sehr alt. Seit über 100 Jahren ist das Lokale am Holstenplatz 17 eine verlässliche Adresse für Speis und Trank. Wie viele Grünkohl-Gerichte wohl schon über die weitestgehend original erhaltene Theke gewandert sind? Das Anno 1905 hält auch in der diesjährigen Saison leckere Grünkohl-Variationen bereit. Nicht nur das: Saisonale Köstlichkeiten wie vegane Kürbissuppe, Hirschgulasch oder Gänsekeule stehen ebenfalls im Menü.

Holstenplatz 17 (Altona), 22769 Hamburg; anno1905.de

anno-1905-gruenkohl

Seit über 100 Jahren ist das Lokal am Holstenplatz eine verlässliche Adresse für Speis und Trank / ©David Strüning

Erikas Eck

Kultgemüse im Kult-Eck

Da sind sich wohl alle einig: Schnitzel, Currywurst und belegte Brötchen sind einfache, aber leckere Mahlzeiten. In diesem Punkt ist auf das Kult-Restaurant Erikas Eck Verlass – und das fast rund um die Uhr. Als feste Institution in der Sternschanze bietet das Ecklokal alles, was das Herz begehrt. Und sollte dieses Herz zufällig für grünes Gemüse schlagen, seid ihr sowieso richtig. Hier könnt ihr den leckeren Grünkohl mit Fleisch und Röstkartoffeln genießen. Wer will, vor Ort, als Take-away oder auch per Lieferservice nach Hause.

Sternstraße 98 (Sternschanze), 20357 Hamburg; erikas-eck.de

gruenkohl-hamburg-restaurants

Feste Institution in der Schanze: das Erikas Eck / ©Unsplash/Sebastian Coman

Fischereihafen Restaurant

Einfach mal gegen den Strom schwimmen

Kein Fischesser? Kein Problem! Das Fischereihafen Restaurant bietet eine Alternative zu Kutterscholle, Thunfisch und Co – und die ist grün und gesund. Beim Anblick von gebratenem Kasslerrücken, Kohlwurst, geräucherter Schweinebacke und süßen Röstkartoffeln in Begleitung von Grünkohl lassen selbst begeisterte Fischesser den Fisch auch mal Fisch sein. Ob grünblättrig oder schuppig – der Blick auf den Hamburger Hafen sind in jedem Fall ein Besuch wert. Am besten in Begleitung der ganzen Familie.

Große Elbstraße 143 (Altonaer Fischmarkt), 22767 Hamburg; fischereihafenrestaurant.de

fischereihafen-restaurant-gruenkohl

Gut gelaunt und in festlicher Stimmung: Benjamin Kast und Inhaber Dirk Kowalke / ©David Strüning

Fricke 46

Cocktails und Kohl

Eine gute Adresse für Drinks und gutbürgerliche Kost? Die findet man in der Frickestraße 46. Fast so groß wie die Getränkeauswahl ist hier das Grünkohl-Angebot. Zum Grünkohl mit Brat- oder Zuckerkartoffeln sowie einer Sorte Fleisch gibt es einen Helbing obendrauf. Aber auch sonst hält die beliebte Kneipe in Eppendorf jede Menge gute Getränke für euch bereit. Egal ob Wein, Fassbier oder Cocktails: Hier lässt sich jede Form von Durst löschen.

Frickestraße 46 (Eppendorf), 20251 Hamburg; fricke46.de

gruenkohl-saison-hamburg

Im Fricke 46 lässt sich jede Form von Hunger oder Durst löschen / ©Pixabay

Goldbeker

Deftiger Eintopf gegen die Kälte

Wenn es draußen kalt und grau ist, wird es drinnen im Goldbeker muckelig. Und grün: Der deftige Grünkohleintopf des Winterhuder Restaurants bietet die ideale Gelegenheit, um sich nach einem frostigen Spaziergang aufzuwärmen. Nach mehr als zwei Jahrzehnten Bestand, ist das Goldbeker nicht mehr aus dem schicken Alsterviertel wegzudenken. Bekannt und beliebt für seine Bratkartoffeln und Flammkuchen bietet auch die saisonale Küche einige Schmankerl. Nach einer gutbürgerlichen Mahlzeit lädt im Anschluss der urige Tresen zu einem Bier und einem netten Schnack mit dem Sitznachbarn ein.

Schinkelstraße 20 (Winterhude), 22303 Hamburg; goldbeker-hamburg.de

Deftiger Grünkohleintopf gegen die Kälte im Goldbeker / ©Unsplash/Weronika Krzton

Landhaus Scherrer

Grünkohl à la crème

Im Landhaus Scherrer ist es in der kalten Jahreszeit besonders gemütlich. Hier gehört der Grünkohl-Klassiker mit Fleisch, Fleisch und noch mehr Fleisch zum festen Bestandteil der saisonalen Speisekarte. Doch auch in anderen Kombinationen, wie zum Beispiel mit Nordseefischen oder à la crème mit Kartoffelpüree punktet das gesunde Gemüse bei den Gästen. Der Lieferservice des traditionsreichen Gourmetrestaurants an der Elbchaussee bringt den leckeren Grünkohl auch zu euch nach Hause. Einem kulinarisch-muckeligen Abend auf der Couch steht also nichts mehr im Wege.

Elbchaussee 130 (Othmarschen), 22763 Hamburg; landhausscherrer.de

landhaus-scherrer-gruenkohl

Das Sternerestaurant holt aus dem Grünkohl alles raus, was der geschmacklich zu bieten hat / ©Landhaus Scherrer

 

Oberhafen-Kantine

Grünkohl en masse

Grünkohl-Fans aufgepasst! Die Oberhafen-Kantine bietet euch gleich ein ganzes Grünkohlmenü. Auch wenn das Backsteingebäude in der HafenCity etwas windschief liegt, seid ihr hier gerade richtig. Vor allem diejenigen, die Lust auf gesellige Runden haben: Egal, ob im privaten oder geschäftlichen Rahmen, in der Oberhafen-Kantine könnt ihr mit bis zu 60 Personen die Grünkohl-Saison zelebrieren.

Stockmeyerstraße 39 (HafenCity), 20457 Hamburg; oberhafenkantine-hamburg.de

oberhafen-kantine-gruenkohl

Nichts für Seekranke: die schiefe Kantine am Oberhafen / ©Oberhafen-Kantine

Old Commerical Room

Typisch hanseatisch

Wer norddeutsche Spezialitäten anbietet, darf den Grünkohl natürlich nicht außer Acht lassen. Das dachte sich wohl auch der Betreiber des Old Commercial Room in der Neustadt. Zwischen Hamburger Klassikern wie Labskaus oder Pannfisch lässt sich in den kalten Jahreszeiten auch der Grünkohl auf der Speisekarte finden. Als fester Bestandteil der norddeutschen Küche wird er mit karamellisierten Röstkartoffeln serviert und dazu gibt es – wie sollte es anders sein – reichlich Fleisch. Übrigens: Die deftigen Gerichte im Old Commercial Room haben auch schon prominente Gäste wie Clint Eastwood oder George Clooney überzeugt.

Englische Planke 10 (Neustadt), 20459 Hamburg; oldcommercialroom.de

Lockt prominente Gäste wie Clint Eastwood: der Old Commercial Room / ©Old Commercial Room

Speisewirtschaft Opitz

Kohl ohne Gedöns

Im Opitz gilt das Motto „Hamburger Küche ohne Gedöns“. Da ist es nur logisch, dass der Grünkohl jedes Jahr seinen festen Platz auf der saisonalen Speisekarte findet. Ab November bietet das Restaurant wieder leckeren Grünkohl in rustikalem Ambiente. Direkt an der Alster gelegen, lassen sich die KOHLenhydrate im Anschluss auch direkt wieder runterspazieren.

Mundsburger Damm 17 (Hohenfelde), 22087 Hamburg; speisewirtschaft-opitz.de

speisewirtschaft-opitz-gruenkohl

Urig und gemütlich: die Speisewirtschaft Opitz / ©Speisewirtschaft Opitz

Quartier 21

Auf zum Grünkohl-Festival

Der Blick nach oben zu den acht Meter hohen Decken kann bei den Gästen vom Q21 schon mal Nackenschmerzen verursachen. Zum Glück duften die Leckereien auf den Tellern aber so köstlich, dass man den Kopf schnell wieder senken möchte. In dem ehemaligen Wasserturm in Barmbek erwarten die Gäste gutbürgerlich-saisonale Speisen. In den Sommermonaten zum Beispiel leckerer Spargel, in den kalten Jahreszeiten deftiger Grünkohl. Das Q21 zelebriert seine Liebe zum heimischen Superfood sogar mit einem ganzen Festival. Aber auch das hauseigene Bier ist ein weiterer Grund für einen Besuch in dem Restaurant mit Industrieflair.

Fuhlsbüttler Str. 405 (Barmbek), 22309 Hamburg; quartier21-gasthaus.de

gruenkohl-genuss-guide-topliste

Das Q21 zelebriert seine Liebe zum Grünkohl mit einem ganzen Festival / ©Unsplash/Felix Adolfo