3 Minuten Lesedauer / Stories

Veggie & Vegan

Ima Vegan – Hamburgs erste vegane Bio-Konditorei

Butter, Mehl und Sahne gehören in jede Backstube? Nicht in Eimsbüttel! Ima Vegan ist Hamburgs erste vegane Bio-Konditorei. Ina Fischer beweist, dass Küchlein, Torten und Co. sehr wohl auch ohne tierische Produkte funktionieren und schmecken 

25. Mai 2024

Das Hamburger Original von Ima Vegan schmeckt auch ohne Butter ganz hervorragend / ©Malte Joost
Das Hamburger Original von Ima Vegan schmeckt auch ohne Butter ganz hervorragend / ©Malte Joost

Etwas fester, weniger fluffig, nicht so buttrig und vielleicht nicht ganz so sahnig – veganes Gebäck kann anders, muss aber keineswegs schlechter als herkömmliche Bäckerware schmecken. Das beweist Ina Fischer – sie hat sich dem tierproduktfreien Backen verschrieben. Die Konditormeisterin ist mehr durch Zufall als durch Planung zu ihrer eigenen Konditorei in Eimsbüttel und sogar zu ihrem Beruf gekommen. Heute betreibt sie Hamburgs einzige vegane Bio-Konditorei und kreiert dort unter anderem Macarons, Kuchen, Törtchen und Franzbrötchen.

Vielen Menschen in Eimsbüttel dürfte Ina Fischer nicht unbekannt sein. Vier Jahre lang hatte sie bereits in der Backstube von Willis Cakes am selben Ort gewirkt. Vor allem Motivtorten, aber auch allerlei Kuchen und süßes Gebäck wurden dort täglich gebacken. Etwa zwei Drittel der Produkte waren schon damals rein pflanzlich – ein Anliegen von Fischer, die auch privat bereits seit Jahren auf tierische Produkte verzichtet.

Durch Zufall erst Konditorin, dann Gründerin 

Zurück zu den Anfängen: 2009 stolpert Ina Fischer eher zufällig in den Beruf der Konditorin. Sie lernt in einer kleinen Backstube in München, darf jedoch fast nur zuarbeiten und sich nicht kreativ beteiligen. Erst bei ihrem zweiten Job in einem kleinen Café merkt die gebürtige Bayerin, was sie wirklich kann. In Hamburg arbeitet sie bei Herr Max, absolviert ihre Meisterprüfung in Köln und landet schließlich bei Willis Cakes. Währenddessen manifestiert sie den Traum von ihrer eigenen Konditorei mit einem Bio-Laden als Nachbarn.

Als Willi Bahlmann den Laden aufgeben will, ist eine Übernahme für sie dennoch zunächst keine Option. Backen ja, aber Organisation, Einkauf und Mitarbeiterführung? Machbar. Die Buchhaltung? Unvorstellbar. Zumindest vorerst. Schließlich passt alles wie erträumt: Ihr Partner Alex unterstützt sie in den Bereichen, wo sie Hilfe braucht und mit dem Kattendorfer Hof ist ein Bio-Laden direkt nebenan. Ina Fischer ist sicher: „Ich war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich hab den Laden nicht gesucht, er wurde mir vor die Füße gelegt.“ Im Februar 2023 eröffnet sie Ima Vegan.

Die Gründerin

Ina Fischer ist 2009 eher zufällig in den Beruf der Konditorin gestolpert. Nach der Meisterprüfung in Köln, hat sie ihr Zuhause in Hamburg gefunden. Vier Jahre lang hat sie die Backstube von Willis Cakes geleitet, bevor sie die Räumlichkeiten übernommen und ‘Ima Vegan’ gegründet hat. Heute betreibt sie die erste vegane Bio-Konditorei in ganz Hamburg gemeinsam mit ihrem Partner Alex. 

„Peu à peu will ich immer wieder Neues ausprobieren und das Sortiment erweitern.“

Ina Fischer, Konditormeisterin und Gastronomin

„Veganes Backen ist simpler in der Zubereitung. Eier müssen nicht getrennt, Schnee nicht aufgeschlagen werden. Es funktioniert aber doch vieles ähnlich wie in der klassischen Konditorei“, so die Konditorin. Dadurch ist zwar alles etwas weniger fluffig und luftig, aber nicht weniger schmackhaft. Ina Fischer möchte allerdings nicht die klassische Konditorei nachahmen, sondern mit pflanzlichen Produkten genussvolle Momente für vegan lebende Menschen bescheren und ihr eigenes Leben, das ihrer Kundinnen und Kunden sowie die Umwelt positiv beeinflussen. „Ich produziere alle süßen Sachen alleine, dabei bedarf es manchmal mehrerer Versuche, bis etwas perfekt ist.“ Die Eimsbüttlerin ist sichtlich stolz auf ihre Arbeit, hat aber auch ambitionierte Pläne für die Zukunft: „Weniger Müll produzieren und irgendwann mal noch saisonaler arbeiten“, so Fischer. Wie das beim Backen geht? „Mit Zucchini oder Möhren lässt es sich wunderbar backen“, so Ina Fischer. Auch hat sie die Idee, mal mit fermentiertem Obst zu arbeiten. „Peu à peu will ich immer wieder Neues ausprobieren und das Sortiment erweitern.“ Aber auf manche nicht-regionale Produkte, wie Schokolade, werde sie auch in Zukunft nicht verzichten können und wollen. 

Vegane Macarons 

Ganz neu in der Ima-Vegan-Auslage: Macarons. An den französischen Köstlichkeiten hat Ina Fischer wochenlang gefeilt, bis sie die perfekte Mischung aus Aquafaba – dem dickflüssigen Kochwasser von Kichererbsen – und Zucker gefunden hat. In der Lappenbergsallee zeigt Ina Fischer, wie vielseitig und bunt veganes Backen aussehen kann. 

Zu unserem Test

Adresse

ima vegan
Lappenbergsallee 36
Eimsbüttel
20257 Hamburg

Öffnungszeiten

Mo:
geschlossen
Di:
geschlossen
Mi:
9 - 17 Uhr
Do:
9 - 17 Uhr
Fr:
9 - 17 Uhr
Sa:
10 - 17 Uhr
So:
10 - 17 Uhr
Brot, Gebäck und alles, was man für ein veganes Frühstück in Hamburg benötigt, gibt’s bei Ima Vegan / ©Malte Joost
Brot, Gebäck und alles, was man für ein veganes Frühstück in Hamburg benötigt, gibt’s bei Ima Vegan / ©Malte Joost
Kuchen, Törtchen und Macarons liegen in der Auslage bei Ima Vegan / ©Malte Joost
Kuchen, Törtchen und Macarons liegen in der Auslage bei Ima Vegan / ©Malte Joost
Ein Blick in die Backstube gehört bei einem Besuch dazu / ©Malte Joost
Ein Blick in die Backstube gehört bei einem Besuch dazu / ©Malte Joost
Auf die veganen Macarons ist Ina Fischer besonders stolz / ©Malte Joost
Auf die veganen Macarons ist Ina Fischer besonders stolz / ©Malte Joost

SZENE HAMBURG ESSEN+TRINKEN Genuss-Guide 2024/2025

– Genuss-Michel – Hamburgs Gastropreis für die Besten
– Mehr Wert: Neue Gastrokonzepte trotzen der Krise Eingeschenkt
– Top-Bars, beste Brauer, edle Tropfen
– Top Neueröffnungen und mehr als 750 Restaurants im Test
– Genuss-Guide+ Abo für ein Jahr kostenlos

Avatar-Foto

Von einfacher Currywurst bis detailverliebtes Sushi, Alice von der Laden liebt die kulinarische Auswahl Hamburgs. Wenn sie sich nicht gerade durch die Gastro-Perlen der Stadt schlemmt, trinkt sie Astra in ihrer Stammkneipe.