1 Minuten Lesedauer / News

Ende eines Luxushotels 

Park Hyatt Hotel in der Mönckeberg­straße schließt

Das Park Hyatt Hotel in der Innenstadt gehört zu den luxuriösesten Hotels der Hansestadt. Am 31. Mai gab General Manager Tashi Takang bekannt, dass das Hotel Ende des Jahres schließt und alle 150 Mitarbeitenden gehen müssen 

2. Juni 2022

Zentraler geht kaum: Das Park Hyatt im Zentrum der Einkaufsstraße / ©Park Hyatt
Zentraler geht kaum: Das Park Hyatt im Zentrum der Einkaufsstraße / ©Park Hyatt

Das Luxushotel im Levantehaus auf der Mönckebergstraße eröffnete im April 1998. Seitdem hat es zahlreiche Gäste, darunter viele Prominente wie die Rolling Stones, Lady Gaga, Lionel Richie oder Justin Timberlake in ihren eleganten Zimmern und Suiten, dem Spa-Bereich und dem hauseigenen Apples Restaurant empfangen. Dass das Hotel nun zum Ende des Jahres schließt, überrascht nicht nur die Hotelbranche der Stadt, sondern ganz Hamburg. 

Der Grund: Der Pachtvertrag wird seitens der Hamburger Eigentümerfamilie Bach nicht verlängert. Der 31. Dezember 2022 wird der letzte Tag des Park Hyatts, bevor es im neuen Jahr in dem Gebäude mit Renovierungsarbeiten weitergeht. Doch die Hotelkette bleibt in der Stadt. 2025 soll nur wenige Meter weiter das Hyatt Centric Altstadt Hamburg am Standort von C&A in der Mönckebergstraße eröffnen. Da die Mitarbeitenden bis dahin nicht gehalten werden können, werden sie mit entsprechenden Abfindungen entlohnt und weiter vermittelt. Kai Simon, Director Brand and Corporate Communications von Hyatt International, beteuerte aber, dass Bewerbungen ehemaliger Hotelangestellte für den neuen Standort gern gesehen sind.

Kempinski als möglicher Nachfolger

Nach den Renovierungsarbeiten durch die Familie Bach sollen die Räumlichkeiten an der Mönckebergstraße weiterhin von Hotelgästen besucht werden. Mehrere Luxushotelketten werden laut Abendblatt-Information als mögliche Nachfolger spekuliert, darunter die bekannte Kempinski-Gruppe. Die Hotelkette hat derzeit kein eigenes Hotel in der Hansestadt, nachdem das Hotel Atlantic im vergangenen Jahr nach 63 Jahren Partnerschaft zur Marriott-Gruppe wechselte. Marriott selbst soll kein Interesse an dem attraktiven Standort in der Hamburger Innenstadt haben. Ob, wann und von wem das Hotel im Levantehaus in Zukunft tatsächlich übernommen wird, ist noch unklar.

Tashi Takang, seit 2010 Manager des Luxushotels, betonte gegenüber dem Hamburger Abendblatt: „Es ist für uns ein höchst emotionaler Tag und ich bedanke mich bei unseren Mitarbeitern für die großartige Arbeit in den vergangenen Jahren. Ebenso gilt unser Dank unseren Gästen und den Hamburgern, die unser Haus in den vergangenen Jahren zu einem ganz besonderen Ort voller Glamour, Wärme und Herzlichkeit im schönen Levantehaus gemacht haben.“

AvL

Das Levantehaus auf der Mönckebergstraße beheimatet das Park HyattHotel / ©Park Hyatt
Das Levantehaus auf der Mönckebergstraße beheimatet das Park HyattHotel / ©Park Hyatt
Klassisch, schickes Hotelzimmer-Design im 5-Sterne Park Hyatt Hotel / ©Park Hyatt
Klassisch, schickes Hotelzimmer-Design im 5-Sterne Park Hyatt Hotel / ©Park Hyatt

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner