3 Minuten Lesedauer / Stories

Food- und Reisemesse

Messe für Foodies und Genießer

Im Februar findet die Messe Reisen & Caravaning Hamburg statt in dessen Rahmen auch die GenussReise eine wichtige Rolle spielt. Larissa Gallert, Managerin Messe- und Eventleitung, und Alexander Ege, Direktor Messen & Events, bei Messe Stuttgart über die kulinarische Vielfalt

16. Januar 2023

Bei der GenussReise gibt’s viele Leckereien zu probieren / ©Landesmesse Stuttgart
Bei der GenussReise gibt’s viele Leckereien zu probieren / ©Landesmesse Stuttgart

Larissa und Alexander, die GenussReise findet in diesem Jahr das erste Mal statt. Was erhofft ihr euch?

Alexander: Wir wollen damit ein perfektes Bindeglied zwischen den Themen Caravaning, Tourismus und Reisen eröffnen. In Leipzig haben wir eine ähnliche Veranstaltung und sehr gute Erfahrungen gesammelt. Auch der Bereich „GenussReise“ kommt dort gut an. Zudem haben wir gemerkt, dass sich viele Regionen sowieso über das Thema Genuss präsentieren und auch bei den Besucherinnen und Besuchern ein großes Interesse an Kulinarik besteht. Die Spreewaldgurke hat sich inzwischen zur Marke aufgebaut und wirbt auch für die Region. Es gab in Hamburg viele Genuss-Messen, die es in der Form jetzt nicht mehr gibt – wir wollen diese Lücke schließen. Hamburg ist eine absolute Genuss-Stadt, da freuen wir uns drauf.

Die GenussReise findet im Zusammenhang mit der Messe Reisen & Caravaning statt. Bekommen Besucher also noch mehr als Genuss?

Alexander: Richtig, es gibt ein Ticket für alle Messethemen – Besucherinnen und Besucher können überall hin. Die GenussReise ist in zwei Hallen aufgeteilt, die B1 und B2. Dann gibt es noch zwei große Hallen für Tourismus, worunter auch die Tauchmesse Interdive fällt, also Schnorcheln, Tauchen und Schiffsreisen. Ein großer Bereich mit drei Hallen steht für das Caravaning bereit. Am Wochenende, von Freitag bis Sonntag, gibt es zusätzlich die Hamburger Motorradtage – die sind auch in drei Hallen. An den fünf Tagen findet also alles zum Thema „Reisen und Caravaning“ statt. Man kann fast den ersten Urlaubstag bei uns verbringen (lacht).

Was erwartet Besucherinnen und Besucher auf der GenussReise Messe?

Larissa: Wir haben rund 60 Ausstellerinnen und Aussteller aus den verschiedensten Bereichen. Es soll eine Reise durch unterschiedliche Geschmäcker und Gerüche sein – praktisch ein Erlebnis mit den Sinnen.

Alexander: Außerdem gibt es auf der Messe auch Spezialitäten von unseren Partnerländern – zum Beispiel aus dem Baltikum.

Was genau gibt es denn zu probieren?

Larissa: Es gibt etwa norwegischen Karamellkäse und Trüffelkäse. Aber auch Wildspezialitäten, Weine oder Craft-Bier und Spirituosen gehören dazu. Schön finde ich auch unseren Slow-Food-Gemeinschaftsstand. Wir betrachten damit auch das Thema, wie man verantwortungsvoll mit Essen und den Ressourcen umgeht.

Gibt’s vor Ort auch etwas zu essen?

Larissa: Wir haben Food-Trucks vor Ort. Dort werden etwa Quesadillas, Burritos oder vegane Döner serviert. Es gibt aber auch Produkte, die man kaufen und zu Hause verzehren kann.

Alexander: Das Essen kann auch direkt in der Halle an einer langen Tafel verspeist werden. Unser Gedanke dabei ist es, alle Menschen und Regionen zusammenzubringen.

Welche Hamburger Anbieter sind denn anzutreffen?

Larissa: Aus Hamburg kommen einige Food-Trucks – etwa Wowfoodzz. Aber auch FirstLoveCoffee, Gebrüder Pauli, Ankerkraut und ÆRE Korn sind vor Ort.

Worauf freut ihr euch besonders?

Larissa: Ich freue mich drauf, jeden Tag etwas anderes essen zu können (lacht). Es wird viele verschiedene Leckereien zu probieren geben – zum Beispiel auch belgische Waffeln.

Alexander: Mich reizt, dass ich mir die Zeit für die einzelnen Themen nehmen kann.

Für wen ist die Messe besonders geeignet?

Larissa: Wenn man Interesse an Genuss hat, kommt man bei der GenussReise auf jeden Fall auf seine Kosten. Auch Menschen, die gerne kochen, können sich hier inspirieren lassen und Dinge mit nach Hause nehmen.

Ihr selbst kommt aus Stuttgart. Haben die Hamburger andere Vorlieben, Wünsche oder Ansprüche als die Stuttgarter?

Alexander: Bei den Geschmäckern denke ich schon. Stuttgart und Hamburg haben aber eine unglaubliche Verbundenheit. Egal, wen man in Stuttgart fragt, jeder sagt: „Hamburg, eine klasse Stadt – da wollte ich mal hinziehen“ oder „Dort wohnt eine Person, die ich kenne“. Irgendwie besteht die Verbindung also immer.

Mit wie vielen Besuchern rechnet ihr bei der Messe?

Alexander: Durch Corona haben wir zwei Jahre keine Messe gehabt, außerdem belegen wir jetzt das gesamte Gelände neu. Genau können wir es also nicht sagen. Unser Hauptziel ist es, die Menschen zu begeistern.

Alexander Ege, Direktor Messen & Event / ©Landesmesse Stuttgart
Alexander Ege, Direktor Messen & Event / ©Landesmesse Stuttgart
Larissa Gallert, Managerin Messe- und Eventleitung / ©Landesmesse Stuttgart
Larissa Gallert, Managerin Messe- und Eventleitung / ©Landesmesse Stuttgart
Portrait von Johanna Zobel

Johanna Zobel ist immer für ein ausgiebiges Abendessen mit Freunden in gemütlichen Restaurants zu haben. Ein perfekter Abend endet für sie mit einem Absacker in einer typischen Hamburger Eckkneipe.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner