1 Minuten Lesedauer / News

Bruderhahn 

Initiative für mehr Nachhaltigkeit 

Respekt vor dem Produkt, Liebe zum Detail und Leidenschaft für Innovation sind die Zutaten, aus denen Sternekoch Heinz O. Wehmann seine einzigartigen Speisen kreiert. Im Rahmen der Bruderhahn-Initiative  will er Menschen für nachhaltige Lebensmittel und Wertschätzung sensibilisieren

5. November 2022

Kocht mit Liebe, Leidenschaft und einer großen Portion Fachwissen: Hamburgs Spitzengastronom Heinz O. Wehmann / ©Malte Klauck
Kocht mit Liebe, Leidenschaft und einer großen Portion Fachwissen: Hamburgs Spitzengastronom Heinz O. Wehmann / ©Malte Klauck

Bei Heinz O. Wehmann kommen fast ausschließlich regionale und nachhaltige Produkte zum Einsatz. Das war schon immer so. Auch damals, als er 2016 für das Buch „Stories of Menu“ opulente, mehrgängige Menüs historischer Speisekarten interpretierte.  Kontrollierte Haltung und Anpflanzung, fairer Handel, Nachhaltigkeit und höchste Qualität sind die Grundpfeiler des erfolgreichen Gastronomen, der 2020 mit unserem Gastropreis Genuss-Michel für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Schließlich wurde das Landhaus Scherrer als erstes Haus der Hamburger Spitzengastronomie biozertifiziert. Seit 2021 trägt es auch den „grünen“ Michelin Stern, mit dem besonders nachhaltige Gastronomien ausgezeichnet werden.

Das Menü „Bruderhahn auf Früchtesalat“ aus dem Buch „Stories of Menu“ inspirierte Heinz O. Wehmann nun für eine ganz besondere Aktion in Kooperation mit der Ökologischen Wissensakademie (ÖWA), die sich u.a. für die Bruderhahn-Initiative einsetzt. Ziel ist es hierbei, Menschen für nachhaltige Lebensmittel zu sensibilisieren und die Wertschätzung dafür zu verdeutlichen. Bei der Bruderhahn-Initiative geht es vornehmlich darum, die nutzlose Tötung von männlichen Küken zu verhindern und die Aufzucht dieser voranzutreiben. Mit den vielfältigen Kreationen von Bruderhahn-Speisen sensibilisiert Heinz O. Wehmann seine Gäste für dieses Thema und unterstützt die regionalen landwirtschaftlichen Betriebe in ihrer konsequenten, nachhaltigen Wirtschaftsweise.

Für die Veranschaulichung und Unterstützung der Bruderhahn-Initiative serviert Heinz O. Wehmann aktuell das Menü von Kaiser Wilhelm II  und unterstützt damit die ÖWA.  Logisch, dass auch hierfür alles aus nachhaltiger Produktion stammt. So kommen das Bruderhahn-Picatta vom Bauckhof, das Gemüse aus der Region und  der Demeter-Tomatenpulp von Sannmann.  Wie sehr ihm das Thema Nachhaltigkeit am Herzen liegt, hat Heinz O. Wehmann auch im Gespräch mit dem Genuss-Guide Hamburg erzählt. Darin spricht der Landhaus-Scherrer-Küchenchef über Fischsorten, die noch nachhaltig konsumiert werden können, und sein Lieblingsgericht. 

ILO

Bruderhahn auf Früchtesalat – das hat schon Kaiser Wilhelm II geliebt / ©Malte Klauck
Bruderhahn auf Früchtesalat – das hat schon Kaiser Wilhelm II geliebt / ©Malte Klauck
Das Menü „Bruderhahn auf Früchtesalat“ hat Heinz O. Wehmann für das Buch „Stories of Menu“ interpretiert / ©Malte Klauck
Das Menü „Bruderhahn auf Früchtesalat“ hat Heinz O. Wehmann für das Buch „Stories of Menu“ interpretiert / ©Malte Klauck

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner