Top-Liste

Die besten Hamburger Spezialitäten

Hamburg hat nicht nur Alster, Elbe und Hafen, sondern auch so einige kulinarische Geheimtipps und Klassiker zu bieten. Die norddeutsche Küche ist vielseitig und es gibt nicht wenige Spezialitäten in der Hansestadt, die auf jede To-Eat-Liste gehören! Ob für Neu-Hamburger oder alteingesessene Pfeffersäcke: Diese Top-Liste verrät hanseatische Spezialitäten, die unbedingt probiert werden sollten.

Sortierung alphabetisch und nicht nach Platzierung, zuletzt aktualisiert April 2021

Fischbrötchen

Der Fisch-Snack

Ein Muss für jeden Hamburg-Besuch und ein gutes Mittagessen auch für alle, die hier wohnen: das Fischbrötchen. Die köstliche Kleinigkeit gibt es in Hamburg in vielen Variationen. Ob mit Lachs, Matjes oder Fischfrikadelle, mit Salat, Zwiebeln oder Soße – die Auswahl ist groß! Am besten schmecken die Brötchen bei einem Spaziergang an der Elbe oder Alster. Dort gibt es auch so einige Restaurants, die die Fisch-Leckerei anbieten. In unserer Top-Liste haben wir unsere Lieblingslokale festgehalten.

eier-carl-fischbroetchen

Fischbrötchen vom Eier Carl / ©Jana Belmann

Franzbrötchen

Der zimtige Klassiker

Zimt passt nur zur Weihnachtszeit? Beim Franzbrötchen machen die Hamburger eine große Ausnahme! Das klebrig-süße Plunderteilchen kommt nämlich mit viel braunem Gewürz daher. Ob zum Frühstück, Nachmittag oder als Mitternachtssnack – das norddeutsche Gebäck geht einfach immer und wird in vielen Hamburger Bäckereien, Cafés und Konditoreien ofenfrisch angeboten. Wo es die besten Franzbrötchen gibt, verraten wir in unserer Top-Liste.

franzbroetchen-topliste-hamburg

Top-Liste: Die besten Franzbrötchen in Hamburg / ©Johanna Zobel

Kaffee

Der Wachmacher

Hamburg ist eine Kaffee-Stadt! Und das nicht nur, weil das wärmende Getränk so gut zum hanseatischen Schietwetter passt. Ob große oder kleine Röstereien, mit langer Geschichte oder junge, innovative Startups – in Hamburg gibt es jede Menge Adressen für guten und aromatisch duftenden Kaffee. Sei es in der Speicherstadt, der Sternschanze oder in Ottensen: Wo man das schwarze Gold besonderes gut genießen kann, haben wir in einer Top-Liste festgehalten.

mount-hagen-wertform-top-liste-kaffee

Hamburg: Die Perle des Kaffees / ©Unsplash/Blake Richard Verdoorn

Labskaus

Das deftige Matrosenmenü

Nicht Jedermanns Sache, aber definitiv ein Muss für alle, die die Hamburger Küche kennenlernen wollen: Labskaus. Der Mix aus Kartoffeln, Rindfleisch und roter Bete wird traditionell mit einem Spiegelei, einer sauren Gurke und Matjes serviert. Die deftige Hausmannskost hat seinen Ursprung in der Küche der frühen Seefahrt und ist heute in vielen Hamburger Lokalen zu finden. Wo es den besten Labskaus gibt, erfahrt ihr in unserer Top-Liste.

reep-restaurant-heimatkueche-stpauli

Deftige Spezialität in Hamburg: Labskaus / ©Johanna Zobel

Lakritz

Das schwarze Gold

Hieran scheiden sich wohl die Geister: Die einen lieben Lakritz, die anderen bleiben dem schwarzen Fruchtgummi lieber fern. In Norddeutschland ist die herb-bittere Süßigkeit jedoch sehr beliebt. Sie wird in vielen Variationen in Supermärkten, Feinkostläden und Manufakturen angeboten. Oft ist das geleeartige Lakritz mit süßen Komponenten vermischt, so verbinden sich viele Geschmacksrichtungen in einem.

lakritz-suesswaren-hamburg-spezialitaeten

Für Naschkatzen: Lakritz ist im Norden beliebt / ©Unsplash/ Hanna Stolt